Ananas-Raffaello-Torte – Geburtstagstorte im Pina-Colada-Style

Gestern hatte eine gute Freundin von mir Geburtstag und wie ihr wisst, darf man sich ja dann seine Torte wünschen. Da sie aber keinen Wunsch hatte, hab ich eben eine Überraschungstorte gemacht. Es ist ja schon ein bisschen frühlingshaft und wir feierten am See, da kam mir die Idee, eine frühlingshafte Ananas-Raffaello-Torte zu machen.

Das braucht ihr:

Für den Biscuitteig:

  • 75 g Maismehl
  • 25 g Kastanienmehl
  • 75 g Reismehl
  • 1/2 TL Flohsamenschalen
  • 1 TL Backpulver
  • 4 Eier
  • 175 g Zucker

Für den Belag:

  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Dose Ananas
  • ca. 300 ml Ananassaft
  • 1 Packung Puddingpulver
  • 3 EL Zucker
  • 2 Becher (laktosefreie) Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Packungen Raffaello

So wird’s gemacht:

  1. Eier und Zucker schaumig rühren
  2. Mehle mit Backpulver und Flohsamenschalen mischen
  3. unter die Eier-Zucker-Mischung rühren
  4. in eine Springform geben und bei 180°C ca. 35 Minuten backen
  5. mit der Stäbchenprobe testen, ob er fertig ist
  6. den Kuchen gut auskühlen lassen
  7. Den Saft aus der Ananasdose auffangen, mit dem Ananassaft auffüllen, sodass es ca. 500 ml Flüssigkeit ergibt
  8. Die Ananas in kleine Stücke schneiden (oder bereits geschnittene kaufen ;-))
  9. Das Puddingpulver und die 3 EL Zucker mit 6 EL Saft verrühren
  10. Den restlichen Saft in einem Topf aufkochen
  11. Den Topf vom Herd ziehen, das angerührte Puddingpulver mit dem Schneebesen unterrühren
  12. Den Topf wieder auf den Herd stellen und unter rühren ca. 1 Minute aufkochen
  13. Den Topf wieder vom Herd ziehen, die Ananasstücke unterrühren
  14. Einen Tortenring um den Biscuitboden legen und die Ananasmasse auf dem Kuchen verteilen, fest werden lassen
  15. Sahne mit Sahnesteif steifschlagen
  16. Raffaello auspacken, in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz oder Hammer kleinhacken
  17. Raffaellomasse unter die Sahne rühren und auf der Ananasmasse verteilen
  18. Zum Schluss noch einige Raffaello als Stückeeinteiler auf dem Kuchen verteilen

Tipps: Ihr könnt natürlich den Biscuitboden mit normalem Mehl backen. Dann nehmt ihr einfach 175 g Mehl.

Info: Dadurch dass die Raffaello eine Waffelhülle haben, ist der Kuchen NICHT komplett glutenfrei.



Kommentar verfassen