Himbeer-Schoko-Pralinen in Sternenform

Auch dieses Jahr habe ich wieder zusammen mit Papa Pralinen gezaubert. Bisher kamen von allen, die probieren durften, gute Rückmeldungen, sodass das Rezept die Qualitätsprüfung bestanden hat und verbloggt werden kann. Außerdem wollte ich noch eins wenigstens vor an Weihnachten raushauen. Irgendwie rennt mir nämlich die Zeit davon und Weihnachten stand zu plötzlich vor der Tür, als dass ich alle Rezepte schon hätte hier vorstellen können.

Himbeer-Pralinen-gruessevomsee

Das heutige Rezept habe ich im Buch „Pralinen und Konfekt – Immer eine Sünde wert“ von Kerstin Spehr und Petra Casparek (GU Verlag) auf Seite 23 gefunden und leicht abgewandelt. Die beiden verwenden Heidelbeeren und stellen Trüffel her. Ich habe statt den Heidelbeeren Himbeeren benutzt und das Ganze als Füllung für Hohlkugeln in Sternform (ich meine bei Hobbybäcker gekauft) verwendet.

himbeerpralinen-gruessevomsee

Jetzt aber zum Rezept, das auch für Anfänger geeignet ist.

 

Zutaten

200g weiße Kuvertüre (ich habe Kuvertürechips verwendet, die lassen sich leichter schmelzen, ihr könnt aber auch Blockkuvertüre nehmen)

100g TK-Himbeeren

80g zimmerwarme Butter

250g gesiebter Puderzucker

56 Pralinenhohlkörper in Sternform

56 Pralinenaufleger in Sternform

Spritzbeutel

himbeer-pralinen-gruessevomsee

So wird´s gemacht

  • Die Himbeeren auftauen lassen und durch ein kleinmaschiges Sieb streichen, sodass die Kernchen draußen bleiben (wenn ihr sie mitessen wollt, entfällt der Schritt mit dem Sieb)
  • 200g Kuvertüre in eine Schüssel geben (wenn ihr Blockkuvertüre nehmt, müsst ihr sie mit einem Messer grob hacken)
  • Die passierte Himbeermasse in einem Topf erhitzen, wenn ihr wollt, könnt ihr noch Zimt hinzugeben, aber ich mag Zimt nicht so gerne
  • Wenn die Himbeermasse warm ist, in die Schüssel mit der Schokolade geben und unter Rühren die Schokolade schmelzen
  • Die Masse (=Ganache) in der Schüssel abkühlen lassen, mit einer Folie abdecken und an einem kühlen Ort fest werden lassen (könnt ihr auch gern schon am Abend vorher vorbereiten)
  • Die Butter schaumig aufschlagen mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine
  • Die Ganache ebenfalls schaumig aufschlagen und unter die Butter schlagen
  • Die Mischung in einen Spritzbeutel geben und in die Hohlkörper spritzen
  • Dabei müsst ihr eventuell die Plastikverpackung mit den Hohlkörpern immer mal wieder vorsichtig auf den Tisch klopfen, damit die Masse runtersackt
  • Mit ein bisschen Ganache die Aufleger auf den Sternzackenrändern aufkleben, sodass die Formen abgedeckt sind
  • Dann ca. 2 Stunden an einem kühlen Ort festwerden lassen

Viel Spaß beim Nachmachen!

himbeer-pralinen-gruessevomsee

 



Kommentar verfassen