Mandel-Marzipan-Rocher-Torte

Wenn mich Freunde zum Geburtstagfeiern einladen, dann dürfen sie sich einen Geburtstagskuchen aussuchen. Meistens schaffe ich es auch den Wunschkuchen zu backen. Als mich Wiebke zur Nachfeier ihres 30. Geburtstags einlud, wünschte sie sich eine Torte mit Walnüssen… Aufgrund verschiedener Umstände (ich war im Urlaub und die Zeitplanung war nicht mein Freund) musste ich etwas umdisponieren und es wurde eine Torte mit Mandel, Ferrero Rocher und Sahne. Nach Aussage verschiedener Geburtstagsgäste war er lecker, hat also den Geschmackstest bestanden und kann hier veröffentlicht werden 🙂

Ihr braucht (für eine 24er-Form):

  • 6 Eier
  • 180g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300g gemahlene Mandeln
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 100-150g Mehl (je nachdem wie groß die Eier sind)
  • 3 TL Backpulver
  • 200g Marzipan
  • Etwas Puderzucker
  • 600g Schlagsahne
  • 6 EL Lumara Vanillepulver oder 5 Päckchen Vanillezucker
  • 37 Stück Ferrero-Rocher- Kugeln

20161007_192004

Und so wird´s gemacht:

  • Eier, Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker sehr cremig schlagen (ca. 8 Minuten)
  • Nüsse, Semmelbrösel, Backpulver und ca. 100g Mehl mischen und unter die Ei-Zucker-Masse heben
  • Sollte der Teig noch arg flüssig sein, noch etwas Mehl hinzugeben
  • Die Masse in eine runde Kuchenform geben (Durchmesser ca. 24 cm)
  • Bei 175 Grad ca. 40-45 Minuten backen (jeder Ofen ist anders, macht daher den Stäbchentest)
  • Den Kuchen auskühlen lassen und waagrecht in der Mitte halbieren
  • Das Marzipan mit etwas Puderzucker verkneten und ausrollen, mit Hilfe der Kuchenform ausstechen, sodass die Marzipanplatte so groß ist wie der Kuchen
  • Die Marzipanplatte auf die untere Kuchenhälfte legen
  • Die Schlagsahne mit dem Vanillezucker oder Vanillepulver von Lumara sehr steif schlagen
  • 20 Rocher-Kugeln in einer Plastiktüte zerkleinern (mit dem Hammer oder einem Nudelholz)
  • Die zerkleinerten Kugeln unter die Sahne heben
  • Einen Teil der Sahne auf die Marzipanplatte streichen
  • Den oberen Teil des Kuchens auf die Sahne legen
  • Mit der restlichen Sahne den Kuchen oben und an den Seiten verkleiden
  • 16 Rocher-Kugeln oben drauf setzen, für jedes Stückchen eins. Und die letzte Kugel in der Mitte aufsetzen

 

Tipps:

  • Am besten legt ihr einen Tortenring um den Kuchen, während ihr ihn aufeinanderschichtet, so rutscht nix
  • Den Kuchen auf eine Kuchenplatte aus Pappe legen, so könnt ihr ihn gut transportieren und auch darauf schneiden
  • Die obere Hälfte des Kuchens verkehrt herum auf die Sahne legen, sodass die geradegeschnittene Seite nach oben zeigt, so habt ihr einen geraden Abschluss
  • Macht lieber 16 als 12 Stücke, da der Kuchen doch recht mächtig ist, wenn jemand nicht genug kriegen kann, dann kann er ja noch ein zweites Stückchen essen


Kommentar verfassen