{Rezension} Mein Bullet Diary selbstgemacht (Nathalie Güllü)

Werbung (unbezahlt, unbeauftragt, selbstbezahlt)

Das Buch/Produkt habe ich selbst gekauft. Die im Artikel geäußerte Meinung ist meine eigene, auf die kein Einfluss genommen wurde. 

 

Hier habe ich ja bereits das Bullet-Journal-Buch von Jasmin vorgestellt. Heute möchte ich euch ein weiteres Buch zu diesem Thema vorstellen. Es ist von Nathalie Güllü geschrieben und hat den Untertitel „Gestalte dir dein individuelles Kalenderbuch“. Da ich ja auch eine Mischung aus herkömmlichen Bullet Journal und Kalender habe, fand ich den Titel äußerst interessant. 

Am Anfang des Buches bekommt der Leser eine kurze Einführung ins klassische Bullet Journal. Über Herkunft, System etc. kann man sich im ersten Kapitel informieren. Im zweiten Kapitel stellt die Autorin dann die verschiedenen Möglichkeiten des BuJos vor. Vom Inhaltsverzeichnis und den klassischen Übersichten für Jahr, Monat, Woche und Tag kommt sie zu Listen und Trackern, die gerne verwendet werden. Sie stellt verschiedenen Layouts hierfür vor, sodass man sich sofort vorstellen kann wie diese Bereiche im BuJo aussehen können und was man übernehmen möchte oder wie man es eventuell anders machen könnte. Im letzten Kapitel gibt´s noch ein bisschen Inspiration für Schriften, Aufteilungen und Schmuckelemente. 

Da es inzwischen jede Menge solcher Bücher zum Thema gibt, erfindet die Autorin das Rad natürlich nicht neu. Aber es gelingt ihr verschiedenen Aspekte aufzuzeigen und dem Leser inspirierende und kreative Impulse zu geben. Die begleitenden Bilder sind wunderschön und der Text erklärt verständlich die verschiedenen Layouts, Elemente und Möglichkeiten, sodass man sofort zum Stift greifen und selbst loslegen will. Ich selbst habe zum Beispiel den Finanztracker hieraus übernommen und leicht abgewandelt angelegt. Da ich jedoch ungern meine Finanzen im normalen Kalender mit mir rumtrage, habe ich mir ein extra Finanz-BuJo angelegt. 

Ich finde, dieses Buch ist ein guter Einstieg für neue BuJo-Fans und für Leute, die erstmal schauen wollen, ob das ganze was für sie ist. Aber auch etablierte BuJoler (gibt´s das Wort?!) finden hier Inspirationen und neue Ideen für Spreads und Tracker.