Die Glücksbäckerei – das magische Rezeptbuch (Kathryn Littlewood)

Inhalt:
Rose Glyck ist 12 Jahre alt und lebt mit ihren Eltern und Geschwistern in dem kleinen Ort Calamity Falls. Dort betreiben ihre Eltern eine Bäckerei. Doch Rose weiß, dass sie ganz besondere Bäcker sind – denn welche Bäcker brauchen Blitze für ihren Teig und können mit ihrem Kuchen Jungs aus dem Koma holen? Nichts wünscht sich Rose sehnlicher als auch eine Glücksbäckerin zu werden – und dass sich Devin für sie interessiert. Plötzlich werden ihre Eltern in den Nachbarort gerufen, um mit ihrem besonderen Gebäck die dortige Grippewelle zu kurieren. Sie nehmen den Kindern das Versprechen ab, auf die Bäckerei aufzupassen und niemanden an das alte Backbuch ranzulassen. Am nächsten Tag steht Tante Lilly, eine entfernte Verwandte, vor der Tür und will ihnen unter die Arme greifen. Rose hat ein komisches Gefühl, aber ihre Brüder Thymo und Basil sind ganz hingerissen von ihr. Und ein paar der Rezepte auszuprobieren kann ja nicht schaden, oder?! Doch plötzlich geht im Dorf alles drunter und drüber und die Kinder müssen Tante Lilly um Hilfe bitten

Erster und letzter Satz:

Rosmarin Glyck wurde zehn in dem Sommer, in dem sie zum ersten Mal beobachtete, wie ihre Mutter einen Blitz in einen Teig rührte.
 
Da spürte Rose auf einmal in der heißen, engen Küche, dass sie durch und durch glücklich war.

 

Persönliche Meinung:

Eine schokoladensüsse und zauberhafte Geschichte rund um Familie und alte Rezepte, garniert mit einer Prise Spannung und einem Löffelchen skrupelloser Tante. Rose möchte sich beweisen und endlich das Gefühl haben wichtig und beliebt zu sein – bei ihrer Familie und bei Devin, ihrem Schwarm. Das Rezeptebuch könnte ihr dabei helfen und so ist sie bereit das Verpsrechen ihren Eltern gegenüber zu brechen und einige der Rezepte auszuprobieren, angetrieben von ihrer Tante Lilly, die so wunderbar charmant rüberkommt. Doch immer hat sie ein Bauchgrummeln dabei, denn sie weiß, dass es nicht richtig ist und sie kann auch dieser seltsamen Tante Lilly nicht ganz trauen. Man leidet ein bisschen mit Rose mit als sie in diesen Gewissenskonflikt kommt und ist gespannt wie sie da wieder rauskommt. Es ist eine schön erzählte Geschichte über ein besonderes Mädchen und eine besondere Familie, die sich locker runterlesen lässt. Sie ist spannend geschrieben und man möchte schon wissen, was Tante Lilly im Schilde führt. Die Rezepte haben´s ganz schön in sich und mal ehrlich, wer hätte nicht gern manchmal die Wahrheitskekse bei der Hand?! Die Bäckerei wird so wunderschön beschrieben, dass ich da doch gern mal Kuchen essen würde oder vielleicht bei Roses Mutter ein bisschen in die Lehre gehen. Eine schöne Geschichte für Mädchen ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene lesenswert. Ich freu mich schon auf Band 2 und 3.

 

Cover& Titel:

Passend zum Zielpublikum der Mädchen ab 10 Jahre ist das Cover rosafarben und silberglitzernd. Aber mich hat´s auch sofort angesprochen als ich es im Buchladen gesehen habe. Man sieht ein Bäckereischaufenster und die Ladentür, in der ein junges Mädchen mit einer Teigschüssel steht und lächelnd zum Betrachter herausschaut. Im Schaufenster stehen verschiedene Backwaren. Rechts und links der Fassade sind Kartuschen mit Bordüren aus Blüten und Muffins und in der Sockelzone Blumen angebracht. Der Titel thront am oberen Ende wie das Geschäftsschild. Der Titel passt zum Inhalt des Buches, denn die Familie Glyck betreibt eine Glücksbäckerei und außerdem ist es ein Wortspiel mit dem Familiennamen. Der Untertitel bezieht sich auf das so wichtige magische Buch und unterteilt die Reihe.

 

Daten:

Autor/in: Kathryn Littlewood
Titel: Die Glücksbäckerei – das magische Rezeptbuch
Originaltitel: Bliss
Genre: Jugendbuch
Verlag: Fischer KJB
Erscheinungsdatum: 2013


Cover: Fischerverlage

—————-
This book is published in english with the name „Bliss“ and it´s about the family Glyck, who runs a bakery in the little village Calamity Falls. But the family doesn´t bake just nomal cakes or muffins, they can bake the luck. Rose`s parents can heal people with their muffins or croissants. Rose want to be a luck-baker, but her parents don´t give her the magic book with the recipes. But then the parents were called to a village in the neighbourhood to help the sick population. And the parents give the kids the bakery with the promise NOT to use the secret book. But suddently a mysterious aunt, Lilly, arrives and manipulates the kids, so they want to try some of the recipes. And then chaos starts…
I really loved this book. It´s a wonderfull story told in a funny and fascinating way and you need to read it, because you want to know how it ends. The recipes are great, who couldn´t need sometimes the truth-cookies for example?! It´s written for girls with the age of 10, but it´s also good to read for the older. I also loved the cover in pink and silver with the bakery in front.


Kommentar verfassen