Verbannt zwischen Licht und Schatten (Kira Gembri)

Gembri_Licht_Schatten_GruessevomseeInhalt:

Lilly hat die Schule gewechselt und hofft, dass ihr Pechvogeldasein dort ein Ende hat. Doch weit gefehlt, immer wieder passieren ihr seltsame Dinge und ihre Krankenakte beim Schularzt wird dicker und dicker. Zu allem Überfluss versucht ihre durchgeknallte, aber liebenswerte Freundin Jinxy sie mit ihrem Mitschüler Sam zu verkuppeln. Der ist ja auch wirklich nett, aber eben nicht so interessant und geheimnisvoll wie der recht schweigsame Rasmus, der allerdings auch sehr seltsam ist.
Alles in allem hält sich Lilly nicht für umschwärmt, daher ist sie äußert überrascht als ausgerechnet Rasmus sie um ein Date bittet, das auch noch alles andere als normal abläuft. Nach und nach kommt sie Rasmus´ Geheimnis auf die Spur und muss lernen, dass es zwischen Himmel und Erde mehr gibt als sie sich bisher vorgestellt hat. Wird sie mit Rasmus´ Geheimnis leben können? Und wird ihre Liebe eine Chance haben? Und wird Sam sich geschlagen geben?

Persönliche Meinung:

Die Geschichte kommt ein bisschen schwer in Gang, sodass ich mir mehrmals dachte „passiert jetzt bald mal was“. So hat man aber gute Möglichkeit die Hauptfigur Lilly und auch ihre Freundin Jinxy kennenzulernen und mitzubekommen wie sich die Geschichte zwischen Lilly und Rasmus entwickelt. Lange hab ich überlegt welches Wesen Rasmus ist und hab immer auf die Enthüllung gewartet; was er dann wirklich ist, hat mich überrascht. Gut erklärt wurde dann auch warum er hier ist.
Etwas unglaubwürdig fand ich allerdings, dass Lilly so ein großer Pechvogel ist. Dass sie so viele Verletzungen hat, ist durchaus brauchbar in der Geschichte, aber dass sie ein so großer Pechvogel ist, fand ich doch etwas übertrieben.
Schade fand ich, dass die Beziehung der beiden sich so langsam entwickelt und gleich so dramatisch wird. Ich hätte den beiden noch ein bisschen Ruhe vor dem Sturm gegönnt.
Die Geschichte ist schön strukturiert, sodass man gerne weiterliest und wissen möchte wie es weitergeht. Auch wenn sie ein paar kleine Schwächen hat, war die Geschichte nett zu lesen und ist eine schöne Romantasy für Jugendliche und junge (oder jung gebliebene 🙂 ) Erwachsene. Den zweiten Teil werde ich auch noch lesen, weil ich natürlich wissen möchte wie die Beziehung von Lilly und Rasmus weitergeht. Die Charaktere sind sehr liebenswert gestaltet und man begleitet sie gern.

 

Cover & Titel:

Das Cover gefällt mir wegen der Farbkombi türkis-schwarz natürlich sehr gut. Ähnlich wie bei der Edelstein-Triologie von Kerstin Gier wurde hier ein Cover im Scherenschnittstil gewählt. Von Ranken gerahmt sieht man in der Mitte zwei Personen, von denen das Mädchen recht aufgeregt mit dem Jungen zu reden scheint. Ich finde das Cover sehr schön, ein bisschen geheimnisvoll und wirklich süß. Nur finde ich, dass die beiden Personen ein bisschen zu jung aussehen. Der Titel passt sehr gut zur Geschichte, denn Rasmus (und damit auch Lilly) bewegt sich zwischen Schatten und Licht, mehr kann ich aber nicht verraten, sonst müsste ich sagen welches Wesen Rasmus ist.

 

Daten:

Autor/in: Kira Gembri

Titel: Verbannt zwischen Schatten und Licht

Genre: Jugendbuch/ Young-Adult

Verlag: Selbstpublisher (ebook)

Erscheinungsdatum: Juni 2012

Seitenzahl: 340 (Ich hab´s als Ebook gelesen)

Cover:  Amazon


It´s a young-adult-book about Lilly and Rasmus. Lilly is new in the school and her best friend Jinxy wants to pair her with Sam, but Lilly is more interested in Rasmus, who ask her for a date – a very strange date. She wants to find out more about Rasmus and what kind of secret he has, and suddently she has to decide if she can believe.

This book is published only in german until now.

 

 



Kommentar verfassen