{Monatsglück} Mai 2018

Kultur

Im Mai habe ich mir einige Kulturveranstaltungen angeschaut. Wunderschön und zauberhaft war das Stück „Das Kind der Seehundfrau“. Kurz darauf war ich beim Konzert der Hauptdarstellerin, Kimmernaq Kjeldsen, und höre seitdem ihre CD bei iTunes rauf und runter. Ihr rockiges Konzert in der Werkstatt vom Theater war einfach der Knaller, voller Energie. Außerdem war ich noch bei einem Tango-Abend der Philharmonie. Ein spannendes Experiment: Philharmonisches Orchester in einer Sporthalle. Ein Abend voller südamerikanischem und finnischem Tango. Ein wirklicher Genuss. Bei Johanna Fritz habe ich einen Kurs begonnen, wo die erfolgreiche Illustratorin den Umgang mit Photoshop als Zeichen-/Illustrationsinstrument lehrt. Seitdem zeichne ich wieder Tag für Tag 🙂 

© Bjørn Jansen

Bücher

Im Moment habe ich so viel zu tun, dass ich nicht wirklich zum Lesen komme. Außerdem vertrage ich die Hitze nicht, mein Kreislauf macht gerne mal schlapp. Daher bin ich im Mai auf Hörbücher umgestiegen. Die kann man auch im Liegen hören und während des Zeichnens. Ich habe „Chateau Mort“ gehört, verschiedene TKKG-Folgen und mit „Save you“ begonnen. 

Rezepte

Wie gesagt, ich vertrage die Hitze dieses Jahr überhaupt nicht und versuche auch gerne mich von innen zu kühlen. Obwohl das wohl eigentlich nicht nötig ist, halten mich doch viele für eine Eisprinzessin. Aber das ist ein anderes Thema. Ich habe mich auf Eiskaffee verlegt. Und das in zwei verschiedenen Versionen. Einmal mit laktosefreiem Vanilleeis – sehr lecker. Oder mit Eiswürfeln aus Kaffee. Ich habe Kaffee kalt werden lassen und in Eiswürfelformen gefüllt. Die Idee habe ich von Ella von Ellathebee übernommen. So kann man sich soviel Kaffee-Eiswürfel rausnehmen und mit Cashewmilch auffüllen. Die trinke ich nämlich sehr gerne, da ich zurzeit auch laktosefreie Milch nicht vertrage. 


Ein Getränk, das eher in Richtung Cocktail geht, ist meine Mischung aus Mandarinensprudel und Crodino. Ich trinke ja keinen Alkohol, aber mit der Version kann man locker mit den anderen mithalten. Ihr braucht Eiswürfel, Mandarinensprudel (ich nehme den von Rapp) und Crodino. Mischt einfach so wie ihr es wollt: eher bitter oder eher süßer. Die Farbmischung ist auch sehr cocktailhaft…

 

 

und das Leben 

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Ja, ich mag es, wenn es warm ist. Ein Widerspruch zu dem, was ich oben gesagt habe? Nein! Ich mag es, wenn es warm ist. So um die 25 Grad ist es perfekt. Aber mehr muss es nicht sein. Vor allem nicht mit der Luftfeuchtigkeit. Ich hoffe, dass sich mein Kreislauf daran gewöhnt. Und in diese Kategorie fallen dann auch meine Beauty- und Lifestyle-Glücksdinge des Monats. Ein bisschen Kind sein, ist doch prima, oder? Das dachte ich mir auch und habe lustige Glitzer-Klebe-Tatoos getragen. Meine Lippen pflege ich gerade mit der Lippenpflege von Ponyhütchen. Den Tipp habe ich von Hella von Advance your Style. Und meine Hände creme ich mit der „Happy Hands Mandarine & Mint“ ein. Da ich Schlafprobleme habe, ist auch das Lavendelspray mein Begleiter. Ich sprühe es auf mein Kopfkissen und bilde mir ein, dass es hilft beim Einschlafen…