1000 Fragen an mich #11

201: Wie gut kennst du deine Nachbarn?

Nicht sehr gut. Ich erkenne sie aber wenn ich sie sehe und grüße sie. 

 

202: Hast du oft Glück?

Ja, ich finde schon. Ich glaube daran, dass man mit einer positiven Lebenseinstellung das Glück anzieht.

 

203: Von welcher Freundin unterscheidest du dich am meisten?

Puh… Schwierige Frage… 

 

204: Was machst du anders als deine Eltern?

Ich habe einen anderen Job, eine andere Einstellung zum Job, zur Work-Life-Balance

 

205: Was gibt dir neue Energie?

Yoga, Musik, Kunst, besondere Menschen

 

206: Warst du in der Pubertät glücklich?

Nicht durchgehend. Aber hej, das ist Pubertät! was will man da erwarten?!

 

207: Wann hast du zuletzt eine Nacht durchgemacht?

Bei der letzten Hochzeit, auf der ich eingeladen war

 

208: Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen?

Reisen, Kunst, mir meine ideale Gegenwart und Zukunft auszumalen, besondere Menschen

 

209: Blickst du dich oft um?

Beim Laufen? Ne, ich bin meistens in Gedanken, wenn ich durch die Stadt laufe und dann sehe ich niemanden. Man unterstellt mir dann auch gerne, dass ich Leute mit Absicht übersehe, aber das stimmt nicht. Ich sehe sie nur tatsächlich nicht. Sprecht mich an, wenn ihr mich seht

 

210: Was wissen die meisten Menschen nicht über dich?

Das werde ich dann nicht im Internet verraten 🙂 

 

211: Worüber hast du mit deinem Partner immer wieder Streit?

Kein Partner, kein Streit

 

212: Worauf freust du dich jeden Tag?

Kreativ sein zu können

 

213: Welche Freundschaft von früher fehlt dir?

Keine. Alles hat seine Zeit

 

214: Wie gehst du mit Stress um?

Das kommt drauf an. Mit positivem Stress kann ich sehr gut umgehen, mit negativem Stress von außen bzw. mit emotionalem Stress kann ich überhaupt nicht umgehen. Ich rege mich fürchterlich drüber auf und bin unsicher und kriege Magenprobleme. Ich fürchte ich bin ein 1a-Magengeschwürkandidat, wenn ich das nicht irgendwie in den Griff kriege

 

215: Gibst du dich gelegentlich anders, als du bist?

Nein, ich bin fürchterlich schlecht darin anderen etwas vorzumachen oder zu lügen. 

 

216: In welchen Punkten gleichst du deinem Vater?

Ähm, da müsste ich jetzt meine Mutter fragen

 

217: Kann man Glück erzwingen?

Nein, aber Glück mag hartnäckige Menschen

 

218: Welcher Streittyp bist du?

Kein sehr kluger. Wenn man weiß wie man mich auf die Palme bringen kann, dann flippe ich aus. So mit Heulen und Wut und Toben. Aber zum Glück passiert das selten.

 

219: Bist du morgens gleich nach dem Aufwachen richtig munter?

Nein, ich brauche ein bisschen Anlaufzeit morgens nur für mich

 

220: Wie klingt dein Lachen?

Ich hoffe schön, oder?!