{Persönliches} 1000 Fragen an mich #18

341: Worüber kannst du dich immer wieder aufregen?

Arrogante, dumme, böse, manipulierende Menschen, die andere für sich arbeiten lassen und dann aber die Lorbeeren einheimsen. Und wenn sich die „guten“ Menschen immer selbst sabotieren und ihr Licht unter den Scheffel stellen.

 

342: Kann jede Beziehung gerettet werden?

Nein, auch wenn die Erkenntnis hart und schmerzhaft ist.

 

343: Mit welchem Körperteil bist du total zufrieden?

Mit meinem Gesicht, das mag ich. Und daran den Rest meines Körpers zu mögen, arbeite ich.

 

344: Womit hält du dein Leben spannend?

Ich fürchte mein Leben ist nicht spannend.

 

345: Kannst du unter Druck gute Leistungen bringen?

Das kommt drauf an. Wenn es um meine eigenen Projekte gehen, dann schon. Wenn ich Aufgaben für andere übernehme, dann lasse ich mich zu leicht unter Druck setzen und das blockiert mich meistens schnell.

 

346: Welche Lebensphase hast du als besonders angenehm empfunden?

Mein Studium. Es war viel Arbeit, aber ich habe viel gelernt und tolle Menschen kennengelernt und viel gesehen.

 

347: Findest du andere Menschen genau so wertvoll wie dich selbst?

Auf jeden Fall! Aber ich muss nicht jeden Menschen mögen. 

 

348: Hast du immer eine Wahl?

Ja, aber nicht immer trifft man die richtige. 

 

349: Welche Jahreszeit magst du am liebsten?

Frühling und Herbst – sie sind so schön bunt

 

350: Wie hättest du heißen wollen, wenn du deinen Namen selbst hättest aussuchen dürfen?

Puh…. Früher hätte ich gern einen zweiten Vornamen gehabt, weil mein Bruder und ich keine zweiten Vornamen haben. Ich hätte dann wohl Aleksandra, Sarah, Helena oder Nora gewählt. Aber eigentlich bin ich mit meinem Vornamen sehr zufrieden – er ist ziemlich selten.

 

351: Wie eitel bist du?

Hmm… Auf einer Skala von 1-10 würde ich sagen 7. 

 

352: Folgst du eher deinem Herzen oder deinem Verstand?

Meinem Herzen und meinem Bauchgefühl. Wenn der Verstand dann zu viel mitmischt, geht´s mir meistens nicht gut. Nur weil es vielleicht vernünftig ist, heißt es nicht, dass es für mich richtig ist. Bisher bin ich immer gut gefahren, wenn ich auf Herz und Bauchgefühl gehört habe, auch wenn die Entscheidungen bei anderen Kopfschütteln ausgelöst haben.

 

353: Welches Risiko bist du zuletzt eingegangen?

Mich zumindest 50% freiberuflich zu betätigen. Tendenz hoffentlich steigend. 

 

354: Übernimmst du häufig die Gesprächsführung?

Kommt aufs Thema und das Umfeld an. In großen Gruppen stehe ich nicht gern im Mittelpunkt. In kleineren Runden kann ich schon mal das Kommando übernehmen…

 

355: Welchem fiktiven Charakter aus einer Fernsehserie ähnelst du?

Vielleicht eine Mischung aus Dharma und Lorelai und Rory Gilmore

 

356: Was darf bei einem guten Fest nicht fehlen?

Die richtigen Gäste, leckeres Essen, was zu trinken, Lichterketten oder Lagerfeuer

 

357: Fällt es dir leicht, Komplimente anzunehmen?

Inzwischen ja, es hängt aber von der Person ab. Wenn ich das Gefühl habe, dass die Person es nicht ernst meint oder mit dem Kompliment nur etwas erreichen will, dann nicht. 

 

358: Wie gut achtest du auf deine Gesundheit?

Ich versuche zunehmend mehr darauf zu achten

 

359: Welchen Stellenwert nimmt Sex in deinem Leben ein?

Das hängt von der anderen Person ab…

 

360: Wie verbringst du am liebsten deinen Urlaub?

Ich entdecke gerne Städte und Länder, am Pool rumliegen ist dagegen nicht so meins.