1000 Fragen an mich #12

221: Gibt es Freundschaft auf den ersten Blick?

Ja klar. Warum nicht?

 

222: Gönnst du dir selbst regelmäßig eine Pause?

Viel zu selten. Darin bin ich nicht sehr gut und muss noch viel üben. Ich habe immer das Gefühl Zeit zu verschwenden, die ich doch in irgendwelche Projekte stecken könnte.

 

223: Bist du jemals verliebt gewesen, ohne es zu wollen?

Nein, bisher zum Glück nicht.

 

224: Steckst du Menschen in Schubladen?

Ich versuche es nicht zu tun. Aber ich fürchte auch mir passiert es.

 

225: Welches Geräusch magst du?

Wenn die Wellen an den Strand rollen

 

226: Wann warst du am glücklichsten?

Da gibt es nicht einen besonderen Moment, sondern ganz viele. Immer wieder. 

 

227: Mit wem bist du gern zusammen?

Mit den Menschen, die mein Herz berühren und mich kennen

 

228: Willst du immer alles erklären?

Ich bin neugierig und muss immer alles herausfinden, wenn mich was interessiert. Aber ich muss nicht immer allen die Welt erklären. Zumindest habe ich nicht das Gefühl, dass ich so bin

 

229: Wann hast du zuletzt deine Angst überwunden?

Als ich einer sehr besonderen Person etwas für mich sehr schmerzhaftes erzählt habe. 

 

230: Was war deine größte Jugendsünde?

Puh… Ich bin fürchterlich langweilig und habe keine Jugendsünden. Oder sie schon wieder vergessen

 

231: Was willst du einfach nicht einsehen?

Warum manche Menschen so furchtbar neidisch, bösartig, hinterhältig und gemein sind. 

 

232: Welche Anekdote über dich hörst du noch häufig?

Dass mein kleiner Bruder früher wusste, dass es kein Christkind gibt als ich. Und dass ich mal geglaubt habe Zwerge wohnen in meiner Wand (natürlich lasse ich alle im Glauben, dass es nicht so war… ihr wisst ja, Magie in der Welt der Muggel wird nicht gern gesehen)

 

233: Welchen Tag in deinem Leben würdest du gerne noch einmal erleben?

Auch hier wieder: keinen bestimmten. Es gab viele schöne Tage in meinem Leben, aber ich bin kein Mensch, der immer zurückschaut. Es werden noch viele wunderbare Tage kommen. 

 

234: Hättest du lieber mehr Zeit oder mehr Geld?

Mehr Geld, um dann meine Zeit so verbringen zu können wie ich es will

 

235: Würdest du gern in die Zukunft schauen können?

Manchmal schon. Aber ob es andererseits so gut ist zu wissen was kommt?

 

236: Kannst du gut deine Grenzen definieren?

Nein, leider gar nicht. Darin bin ich megaschlecht. Ich lasse mich leider schnell ausnutzen und ärgere mich dann hinterher über mich selbst. Das ist ein Punkt, an dem ich noch arbeiten muss

 

237: Bist du jemals in eine gefährliche Situation geraten?

Ja

 

238: Hast du einen Tick?

Immer positiv bleiben. Das nervt manchmal andere glaube ich an mir.

 

239: Ist Glück ein Ziel oder eine Momentaufnahme?

Das Glück ist eine Einstellungssache

 

240: Mit wem würdest du deine letzten Minuten verbringen wollen?

Mit besonderen Menschen. Diejenigen wissen, dass sie gemeint sind