Zitronengugls oder so

Dies wird ein Beitrag zur Chaosküche… In meinem Kopf war alles sehr hübsch ausgedacht. Ich wollte Zitronengugls machen. Nachdem die Schwarzwald-Gugls so gut geklappt haben, dachte ich, mit Zitrone schmecken sie bestimmt gut und sehen auch noch hübsch aus. Mal was anderes als immer nur Muffins (zumal ich da ja neulich schon zwei Rezepte gepostet habe). Also flott alle Zutaten miteinander vermischt. Sieht aus wie Teig, riecht wie Teig, ist Teig. Beim Einfüllen in die Gugls auch noch alles ok. Doch was dann geschah, war ein Kuchendesaster, an dem das Krümelmonster seine Freude gehabt hätte! Denn diese kleinen Dinger wollten einfach nicht aus ihren Guglformen raus. Zumindest nicht komplett. So hatte ich mehrere Unterteile, die herausfielen. Jedoch blieben die oberen Teile im Förmchen hängen. AAAHHHH! *Schrei* Woran es liegt? Keine Ahnung. Schmecken tun die Gugls nämlich sehr gut, ich hab die Krümel probiert… 

Krümelmonsterteller
Also schnelle Planänderung und es gibt doch wieder Muffins. In den Papierförmchen kleben sie nämlich seltsamerweise nicht fest, sondern lassen sich nach dem Abkühlen ganz leicht rauslösen…Jetzt aber zum Rezept!

Was ihr braucht:
(ca. 24Stk.)
200g Zucker
200g Margarine oder zimmerwarme Butter
200g Mehl (ich hab Dinkelmehl benutzt)
3 Eier
1/2 Päckchen Backpulver
Saft von 2 Zitronen


So wird´s gemacht:
1. Zucker, Margarine, Eier, Mehl, Backpulver und Zitronensaft zu einem Teig rühren.
2. Wer will, kann auch noch die geriebenen Schalen der Zitrone reinmachen.
3. In Förmchen füllen.
4. Bei ca. 170°C ungefähr 25min. backen.
5. Abkühlen lassen und genießen!


————–
I wanted to bake lemon-tasted mini ring cakes. So, I mixed the dough. It looked like dough, it smelled like dough, so it was dough. I filled it into the mini cake pans and let them bake. No problem, I thought. But then it was nearly impossible to bring them out of the cake pans. Just the half of it fell out, the rest was pinned. It was a feast for the cookie monster! So I decided to make muffins again, although I had already two muffin recipes here. I have no idea why it didn´t work, because they tasted good. And as muffins it was no problem.

What you need:
200g sugar
200g maragine or butter
200g flour
3 eggs
1/2 sachet baking powder
juice of two lemons
How to do:
1. Mix sugar, margarine, eggs, flour, baking powder and juice to a dough.
2. If you want, you can add lemon zest.
3. Put the dough into the cake pans.
4. Bake it with ca. 170°C ca. 25 min. 
5. Let cool down and enjoy!
 
 
 

 



Kommentar verfassen