#instakirchebodensee: Instagramführung in der Dreifaltigkeitskirche Konstanz

Wie du vielleicht weißt, arbeite ich als freiberufliche Kulturvermittlerin. Unter anderem leite ich Führungen in Konstanzer Kirchen. So auch in der Dreifaltigkeitskirche in der Konstanzer Altstadt. Die alte Augustinerkirche steht heute mitten in der Einkaufszone und dient als Citypastoral-Kirche. 

Deckengewölbe mit barockem Deckenspiegel in der Dreifaltigkeitskirche Konstanz

Warst du schon mal bei einer Instagramführung in einer Kirche? Oder hast selbst mal eine geleitet? Ich kannte bisher solche Führungen nur aus Instagram, war selbst jedoch noch nie dabei.

Daher war ich sehr neugierig, als ich neulich die Anfrage bekommen habe. Und ich habe natürlich zugesagt. Ich finde es ja sehr spannend solche neuen Formate auszuprobieren, man lernt ja selbst immer wieder was dabei. Und ich finde es bemerkenswert, dass die katholische Kirche, die ja nicht immer als die modernste gilt, sich neuen Medien öffnet und neue Wege der Vermittlung sucht.

Blick in die Dreifaltigkeitskirche von Konstanz von der Kanzel aus

In der Dreifaltigkeitskirche habe ich schon zu unterschiedlichen Themen geführt und konnte so auf ausgearbeitete Konzepte inhaltlich zurückgreifen. Gemeinsam mit den verantwortlichen Organisatoren habe ich verschiedenen Punkte herausgegriffen, wo man auch tolle und spannende Fotos machen kann. 

Es war dann eine kleine Gruppe, die zusammenkam. Und die Teilnehmenden kannten sich auch in der Kirchengeschichte schon aus, sodass ich immer nur ein paar einleitende Worte gesagt habe, bevor die Leute ihre Fotos gemacht haben. Und dann haben wir uns über die Kunstwerke und die Geschichte unterhalten. Das fand ich sehr spannend, das wäre bei einer größeren Gruppe vermutlich schwieriger geworden. 

Detail des Nordaltars in der Dreifaltigkeitskirche in Konstanz. Das Detail zeigt eine Weinranke mit Trauben, die sich um eine gedrehte Säule winden

Was ich nicht wusste, war, dass ein Filmteam vom Konradsblatt dabei sein würde, die die Führung mitfilmten. Das war am Anfang etwas ungewohnt, da ich verkabelt wurde und man nun mein Gequassel auf dem Film hat. Aber auch das war eine sehr spannende und interessante Erfahrung. Falls also mal jemand jemanden braucht, der `nen Film vollquasselt und aus dem Off spricht, ich wäre jetzt bereit! 

Detail eines Grabdenkmals in der Dreifaltigkeitskirche in Konstanz. Das Detail zeigt einen Helm

Ich fand es supertoll, dass ich dabei sein durfte und bin gespannt auf weitere neue Vermittlungskonzepte. Gerne auch mit neuen Medien. Wenn ihr Interesse an den Fotos habt, dann schaut mal unter dem Hashtag #instakirchebodensee vorbei. Dort seht ihr alle Fotos der Aktion, die zeitgleich auch in Überlingen und Weingarten stattfand.