BlogLiebe #5: wer? was? wieso?

In der BlogLiebe von Biene vom Blog Waseigenes geht´s diesen Monat um Fragen zum eigenen Blog. Wenn du mitmachen willst, findest du alle Infos auf Bienen Blog. Meine Beiträge zur Reihe findest du hier.

Biene auf gelber Blüte

Was sagt eigentlich Deine Familie dazu, dass Du bloggst?

Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung. Das Bloggen ist nicht wirklich ein großes Thema in meiner Familie. Ich weiß nicht mal, ob meine Familie regelmäßig und überhaupt hier mitliest. Aber wenn sie es tun, dann ist das einfach so. Also ein Thema, über das man nicht groß sprechen muss, weil ich halt blogge. Oder es ist einfach kein Thema, weil sie es nicht verstehen oder es nicht interessiert. Sollte ich mal nachfragen. Da ich aber in unserer Familie sowieso der Mensch mit seltsamen Hobbys und Jobs bin, ist das Bloggen vermutlich noch ein seltsames Hobby von mir. 

Rote Rose

Was sind Deine Blogziele?

Regelmäßig schreiben. Für mich ist der Blog ein Hobby, ich verdiene damit (zumindest bisher) kein Geld. Daher ist es für mich die Möglichkeit regelmäßig zu schreiben. Und es ist eine Art Erinnerungsbuch, sodass ich weiß was ich gemacht habe, welche Bücher ich gelesen, welche Kulturereignisse ist besucht und welche Rezepte ich getestet habe. Außerdem soll es Spaß machen. Und ich bin ein neugieriger Mensch und will einfach Neues lernen.

Eidechse auf Sandsteinmauer

Hast Du Angst, dass Dir die Themen ausgehen?

Ehrlich gesagt nicht. Irgendwas gibt es immer, was mich interessiert. Und wenn es eben mal ein bisschen ruhiger ist, dann ist es eben so. Für mich ist es wichtiger eine Regelmäßigkeit reinzubekommen, aber den Spaß nicht zu verlieren. Mich nicht unter Druck setzen zu lassen von den „erfolgreichen“ Blogs. Meine Angst ist eher, ob überhaupt jemand mein Geschreibsel interessant findet. Aber andererseits ist es dann wieder nur ein Hobby. Und ein Hobby macht man für sich selbst. Also Druck rausnehmen.