Begin again (Mona Kasten)

Inhalt:

Allie Harper hat nur einen Wunsch: In Woodshill, fernab ihrer Eltern, ein neues Leben beginnen. Eine ganz normale Studentin zu sein und ihre Freiheit zu genießen. Die Haare abgeschnitten und dunkel gefärbt, eingeschrieben fürs Lehramt will sie endlich ihren eigenen Weg gehen. Sie braucht nur noch ein WG-Zimmer, da im Wohnheim nichts mehr frei war. Nach etlichen Versuchen mit teils fragwürdigen „WG-Castings“ ist das Gesuch von Kaden White ihre letzte Hoffnung. Doch der Kerl, der ihr die Tür öffnet, benimmt sich wie der letzte Arsch. Nach einem unschönen Wortgefecht will sie schon gehen, als er ihr doch das Zimmer anbietet. Vorausgesetzt sie hält sich an 3 Regeln. Im Verlauf des Zusammenlebens fällt es jedoch beiden immer schwerer sich an diese Regeln zu halten. Die Päckchen aus der Vergangenheit, die die beiden zu tragen haben, stellen die Liebe der beiden jedoch vor eine große Herausforderung…

Meine Meinung:

Ich bin ja immer etwas vorsichtig, wenn Bücher gehypt werden. Aber ich kann schon mal verraten, ich werde mich in die Lobeshymnen einreihen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich war sehr gut unterhalten beim Lesen. Es gelingt Mona Kasten einen sofort in die Geschichte reinzuziehen, sodass man unbedingt wissen will wie es weitergeht. Es ist eine sehr intensive Geschichte und ich bin wirklich in die Handlung eingetaucht, sodass ich das Buch innerhalb von zwei Tagen durch hatte. Es hat mich aber noch eine ganze Weile beschäftigt und begleitet, da ich Allies Vorgeschichte aus einer ähnlichen Erfahrung sehr deutlich nachfühlen konnte.

Die Figuren sind allesamt liebevoll gezeichnet, teilweise etwas angeknackst und wirken sehr authentisch. Die Truppe ist so sympathisch, dass man sich sofort unter Freunden fühlt. Beide Hauptfiguren haben ein ordentliches Päckchen Vergangenheit mit sich herumzutragen, was ihr Verhalten verständlich macht und sie zu vielschichtigen Figuren werden lässt. Ich bin gespannt wie es mit den Nebenfiguren weitergeht, denn auch dort vermute ich noch das eine oder andere Geheimnis. Ich war richtig froh, dass die beiden am Ende ihren Weg gefunden haben. Gefallen hat mir, dass die Allie und Kaden auf Augenhöhe miteinander kommunizieren und sich auch so verhalten. Es gibt nicht den reinen „Toller Kerl, schwaches Mädchen, das gerettet werden“ – Plott, sondern beide helfen sich gegenseitig sich wieder „gerade zu biegen“.

Obwohl der Handlungsort in den USA spielt, hatte ich alle Orte sofort vor Augen und die Uni-Erlebnisse unterscheiden sich nicht sehr von deutschen Unis. Die Orte waren so gut beschrieben, dass man wirklich das Gefühl hatte man stapft hinter Allie und Kaden durch die Natur oder ist mit auf der Party. Bei den Erzählungen um die WG-Zimmer-Castings musste ich mehr als einmal schmunzeln. Wer schon mal ein WG-Zimmer gesucht oder angeboten hat, erkennt einige Situationen und Typen wieder.

Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung „Trust again“, denn Dawn und Spencer sind mir sehr ans Herz gewachsen.

Danke, Mona, für diese wunderbare Geschichte und das tolle Zitat „not broken, just bent“. 

 

Cover:

Das Cover zeigt ein Fotos eines sich küssenden Pärchens im Abendlicht. Es ähnelt einem Kratzbild, bei dem man die obere Schicht abkratzen muss, um an das eigentliche Bild zu kommen. In den noch nicht „freigekratzen“ Partien stehen Autorinnenname und Titel. Die gesamte Reihe hat Cover in diesem Typ, sodass eine große Wiedererkennung geschaffen wurde.

 

Buchdaten

Autor/in: Mona Kasten

Titel: Begin Again

Genre: Young Adult

Verlag: LYX

Erscheinungsdatum: Oktober 2014

Seitenzahl: 497 (als ebook gelesen)

 

Cover: Mona Kasten 



Kommentar verfassen